London im Herbst – Was Muss Man Unbedingt Gesehen Haben

London im Herbst

London ist wirklich immer einen Besuch wert. Ich liebe die Architektur und den britischen Flair. Vor allem Notting Hill, den meisten bekannt aus dem gleichnamigen Film mit Julia Roberts und Hugh Grant, hat es mir angetan.

Auf der Portobello Road kann man wirklich kleine Schätze entdecken. Hier gibt es viele kleine Vintage Läden, in denen man wunderbar Geschenke shoppen kann. Von Banksy Bildern bis zu altem englischen Geschirr.

Ausserdem gibt es hier viele kleine Essensstände mit kulinarischen Köstlichkeiten für kleines Geld.

Black Friday in London

Eigentlich kannte ich den Black Friday nur aus New York, der Freitag nach Thanksgiving wird so genannt und damit leiten die Amerikaner die Weihnachtseinkaufsaison ein. In den Shops und Online wird an diesem Tag bis zu 80% reduziert, man muss ehrlicher Weise aber sagen, das die Stadt an dem Tag brechend voll ist.  Zu meinem Glück oder vielleicht auch Pech, war ich natürlich zum Black Friday hier und da ich quasi direkt neben der Oxford Street wohnte, hieß es shoppen shoppen shoppen…

Ich mag die japanische Küche sehr gerne und bin hier wirklich voll auf meine Kosten gekommen. Im Benihana, einem japanischen Steakhouse,  wird das Essen direkt vor der Nase zubereitet. Wir sind nach dem Shoppen von der Oxford Street zu Fuss zum Restaurant gelaufen, es ist also eine gute Gelegenheit sein Mittag essen hier einzunehmen.

Fazit: Eine tolle Kochshow und vor allem excellente Küche von japanisch bis Surf and Turf.

Als Dinner Location kann jedem nur an Herz legen das Sushisamba im 38 Stock zu besuchen. (  Tisch am Fenster reservieren) Und wenn ihr die asiatische Küche nicht so gerne habt, zumindest auf ein paar Drinks zu gehen. Der Ausblick ist wirklich atemberaubend! Bitte hier keine Sneakers anhaben, ansonsten werdet ihr an der Tür Probleme bekommen, der Dresscode ist hier Casual Elegance! 😉

Fazit: Die Einrichtung und der Blick über London sind sensationell. Service und Essen sind Top!

Covent Garden ist ein Bezirk im West End und bekannt als das kulturelle Viertel von London.

Es befinden sich an jeder Ecke Künstler oder Strassenmusiker und viele kleine schöne Läden und typisch englische Pups.

Ich würde Euch empfehlen Covent Garden am frühen Abend zu besuchen und euch unbedingt in einen typisch englischen Pup zu setzen und einen Pimm’s No.1 zu bestellen.

Anschliessend sind wir ins Musical gegangen, was sich anbietet, denn hier befinden sich alle namenhaften Theater in Reichweite. Generell würde ich immer eine Theater oder Musical Vorstellung in London besuchen. Es lohnt sich! 🙂

Wearing: Urban Outfitters, Prada Shopper, Isabel Marant Boots

Tags from the story
Written By
More from Tiana Pongs

Lido Düsselorf

Lido das ist eigentlich ein Strand vor Venedig, aber auch ein exklusives...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.